Die Schnitzer und weitere Handarbeiten


Ziel ist es, Familienvätern im Rahmen ihrer Fähigkeit die Möglichkeit zu geben, ihre Familie unter vernünftigen Bedingungen zu ernähren und ihre Kinder zur Schule zu schicken. Die Maßnahme wird seit dem Jahre 2008 intensiviert. Das Team besteht aus den Schnitzern Daniel, Albert, Josef, Francis, Tobias, John, Dominik, Lance, Peter, Mbiti und wird ergänzt durch die Maler Sami und Titus. Handarbeiten wie Armbänder und Halsketten werden von Regina angefertigt. Insgesamt ziehen ca. 150 Personen Nutzen aus diesem Projekt.

Die Schnitzer und ihre Freunde haben lediglich in der Reisezeit zu tun, wenn ihre Produkte bei den Touristen als Andenken gefragt sind. In den übrigen 6 Monaten des Jahres sind sie praktisch ohne Arbeit. Daniel wurde seit mehr als 10 Jahren finanziell unterstützt. Seit 2008 lautet die Devise: Arbeit als Hilfe zur Selbsthilfe. Er und seine Freunde werden kontinuierlich beschäftigt. Es ist sichergestellt, dass sie unmittelbar nach Fertigstellung der Schnitzarbeiten ihr Geld bekommen. Sie geben ihre Produkte an unseren Vertrauensmann Josef und dieser zahlt ihnen den vereinbarten Lohn. Josef ist Mitglied im Verein
„Wir helfen in Afrika e.V.“ und arbeitet unentgeltlich. Alle 4 - 6 Wochen bringt er eine Sendung nach Deutschland auf den Weg. Hier werden die Schnitzereien in unserem Bekannten- und Freundeskreis angeboten. Vorgesehen ist, kostendeckend zu arbeiten. Ein etwaiger Überschuss fließt in die aktuellen Projekte.

 



EinKruzifixentsteht JohnDanielundTobias KrippenschnitzerDominik Lance Daniel DominikschnitzteineWeihnachtskrippe JosephMUTISO Lance Regina SpecksteinschnitzerMbiti Mbiti DieSkizzeistfertig MalerSamiamArbeitsplatz SchluesselanhaengerStadtGelnhausen SchnitzermitFamilien


Copyright © 2018. www.wirhelfeninafrika.de