Mamba Village



Wohngebäude für die Ordensschwestern und Mitarbeiter im Gesundheitszentrum Lunga Lunga

Mit der Errichtung der Krankenstation war bereits klar, das die Ordensschwestern die das Zentrum begleiten, bedarf an Wohnraum haben. Es wurden Räumlichkeiten angemietet, die eine sehr einfache und primitive Wohnmöglichkeit bieten. Von einer Spende der Weltkirche wurde im Jahre 2015 die Grundplatte für das geplante Wohngebäude errichtet. Danach konnte die Maßnahme nicht fortgeführt werden, da die Ordensgemeinschaft keinen finanziellen Spielraum hatte. Die Platte "versotterte" und war dem Verfall preis gegeben.

Weiterlesen...
 
Gebrauchte Brillen für Afrika unter dem Motto "von Ort zu Ort unter dem Mangobaum"

Das seit jahren praktizierte Projekt soll intensiviert werden und unser Verein will dem Wunsch nachkommen, noch deutlich mehr Brillen zur Verfügung zu stellen.

Es wurden Teams gebildet durch Dr. Jenipher und Dr. Bakari, ab Monat Mai 2016 verstärkt durch Dr. Mwasi in Kenia und durch unsere Freunde Rosemarie und Erich Hummel sowie Frau Christel Weigand hier in Deutschland. Die Details des Projektes finden Sie in den folgenden Schriftsätzen. Projektstart in der modifizierten Form ist Januar 2016
Weiterlesen...
 
Neues Maternity - Haus (Geburtshilfehaus) in Lunga Lunga wurde im Februar 2016 seiner Bestimmung übergeben



Die in Lunga Lunga Anfang 2013 fertiggestellte Krankenstation soll um ein sogenanntes „Maternity-Haus“ (Geburtshilfehaus) erweitert werden. Hierzu ist ein komplett neues Gebäude mit der entsprechenden Innenausstattung erforderlich. Dort sollen werdende Mütter vor, während und nach der Geburt betreut werden.
Die Finanzierung ist nur durch tatkräftige Unterstützung unseres Freundeskreises möglich. Bei dieser ist auch die Stiftung „Pro Afrika“ behilflich. Die Übergabe erfolgte am 27.02.2016.
Weiterlesen...
 
Die Kwale District Eye Klinik (KDEC) in Ukunda

Die Augenklinik wurde im Jahr 1993 von der britischen Arztin Dr. E. Roberts gegründet und wird bis heute von dieser geführt. Von zunächst weniger als 100 Operationen im Jahr 1995, ist diese Zahl auf 1688 im Jahr 2010 gestiegen. Tatsache ist, dass einer von hundert Bewohnern des Kwale Districts in Folge von Mangelernährung und Krankheiten erblindet, die zu 80 % heilbar oder vermeidbar sind. Viele Menschen sind am "Grauen Star" (Katarakt) erkrankt.


Wir unterstützen die Klinik durch die Übernahme von Operationskosten in Form von Patenschaften. Darüber hinaus stellen wir Brillen zur Verfügung, insbesondere Sonnenbrillen sind nach jeder Operation unerlässlich. Über den Charity Shop bieten wir unserem Freundeskreis Handarbeiten an, der Erlös kommt der Klinik ungeschmälert zugute. Der Report der Klinik gibt einen Detailüberblick.
Weiterlesen...
 
Kwale District Augenklinik geht zu den Menschen vor Ort

 

Die Mitarbeiter der Kwale District Augenklinik gehen in unserem Auftrag zu den mittellosen Menschen in 5 Gemeinden.

Weiterlesen...
 
Fertigstellung der Krankenstation in Lunga Lunga

 

Die Krankenstation wurde am Samstag, den 26. Februar 2013 durch den Erzischof von Mombasa, Boniface Lele, in Verbindung mit einem Festgottesdienst eingeweiht und offiziell ihrer Bestimmung übergeben.
Mit anwesend waren die Geistlichkeiten der Nachbargemeinden, die Oberin der Ordensgemeinschaft Schwester Ursula von St. Joseph mit vielen Ordensschwestern, die die Betreuung der Krankenstation übernehmen, Vertreter der Gemeinde Lunga Lunga und die Dorfältesten. Mehrere hundert Gemeindemitglieder gestalteten das Fest mit Freude, Gebet und Gesang. Auch 9 Vereinsmitglieder und Freunde des Vereins „Wir helfen in Afrika e.V.“ waren aus diesem Anlaß vor Ort.
Weiterlesen...
 




© Wir helfen in Afrika e.V. - Zur Verfügung gestellt von Computerservice und Fotorestauration Klitsch