Mamba Village



Grundsätzliches zu einer Schulpatenschaft und zum Kenianischen Schulsystem


Dass es in Afrika auch heute noch viele Großfamilien und somit viele Kinder gibt,   
ist bekannt und erinnert uns an die Zeit von vor ca. 100 Jahren. Damals waren
auch bei uns in Deutschland Familien mit mehr als 10 Kindern keine Ausnahme.  
Wir brauchen nur unsere Großeltern zu befragen – diese erinnern sich noch.


152._Patenkind_Dezember_2016      152._Familie             
 
Das kenianische Schulsystem

In Kenia kennt man folgende Schulformen: 3 Klassen Nursery (eine Art Vorschule), 8 Klassen Primary (Grundschule) und 4 Klassen Secondary (weiterführende Schule). In Nairobi, Mombasa und weiteren Städten des Landes befinden sich Universitäten. Weiterführende Fachhochschulen und Colleges wurden in den vergangenen 10 Jahren sehr ausgebaut und sind im gesamten Land etabliert. Die Primary School ist seit dem Jahre 2002 gebührenfrei. Dies entspricht jedoch nicht der Praxis, da diese Schulen für den Unterhalt und die Infrastruktur selbst verantwortlich sind. Somit unterscheiden sich die Kosten kaum von Privatschulen. Außerdem tragen die Kinder grundsätzlich Schuluniformen, die ebenfalls von den Eltern finanziert werden müssen.
Weiterlesen...
 
Ablauf und Kosten einer Schulpatenschaft

Bei Interesse an einer Schulpatenschaft wird der erste Kontakt zu den Vereinsverantwortlichen hergestellt. Wenn es zu der Entscheidung kommt, eine Schulpatenschaft für ein Kind zu übernehmen, wird der weitere Ablauf auf unsere Patenbeauftragten, Isabell Rützel und Sarah Christ, übertragen und bis zum Abschluss von diesen kommuniziert. Die Pateneltern erhalten einen kurzen Report über die familiären Lebensumstände sowie ein Bild des Kindes. Beim nächsten Besuch vor Ort wird die Familie besucht und die Pateneltern erhalten ergänzende Informationen.
Die Patenkinder des Vereins „Wir helfen in Afrika e.V.“sind nahezu alle in Mamba Village ansässig und besuchen die dortige Renate School. Die Kosten einer solchen Patenschaft belaufen sich auf € 180 pro Jahr. Hinzu kommen die Kosten für die Schuluniform von € 35. Diese wird ca. alle 2 Jahre erneuert.
 
Projektbeauftragte begleiten Pateneltern und Patenkinder!

Unsere Patenbeauftragten sind die Vereinsmitglieder Isabell Rützel und Sarah Christ. Diese kommunizieren den gesamten Ablauf einer Patenschaft und begleiten die Kinder und die Pateneltern bei anstehenden Fragen. Nach Möglichkeit erfolgt einmal im Jahr ein Projektbesuch in Mamba Village, über den die Pateneltern informiert werden.
Vor Ort werden die Patenkinder durch den Schulleiter Mr. Ndmiro und die beiden Lehrerinnen Janette und Mwanaisha betreut.
Weiterlesen...
 
Die Patenbeauftragten berichten.
          November 2014: Auf dem Schulweg. von Sarah Christ.

 

Um den Bericht anzuzeigen bitte - hier - klicken

Der Bericht ist als PDF Datei hinterlegt.

 
Grundsätze einer Patenschaft

 

Um den Bericht anzuzeigen bitte den Artikel anklicken.

Der Bericht ist als PDF Datei hinterlegt.


2018_03

 




© Wir helfen in Afrika e.V. - Zur Verfügung gestellt von Computerservice und Fotorestauration Klitsch