Projekbesuch in Mamba Village
Eine Schule in Mamba Village
Wasser ist Leben
Projektarbeit in Mamba Village
Projektarbeit in Mamba Village

Wie alles in und um Mamba Village begann!

Es war im Herbst des Jahres  2005, als uns Kinder aus Uffhausen / Großenlüder den Erlös kleiner musikalischen Darbietungen „an der Straße“ mit auf den Weg gaben mit einer einzigen Auflage: „Bringt das Geld als Hilfe zu armen Kindern“! Da eine Regenzeit ausgefallen war, herrschte große Not. Es fehlte an Wasser und an Nahrungsmitteln, die Menschen und die Tiere hungerten. Eine afrikanische Vertrauensperson schlug vor, ihre „Wurzeln“ kennenzulernen und den Erlös dort in Lebensmitteln anzulegen. Diese wurden anlässlich des Besuches übergeben. Die Wurzeln befinden sich in Mamba Village!

 

       


 

Ein Jahr später:

 Vier installierte Wassertanks sollen das Regenwasser "festhalten". Es entstehen die ersten Patenschaften.

 


 

Ende 2007:

 Eine Toilette entsteht in Mamba Village, ergänzt wird diese durch einen großen Wassertank zum "festhalten" des Regenwassers.

 Nach Abschluss dieser Maßnahmen erfolgte die Projektverlagerung direkt in die Schulen und die örtliche Krankenstation!

 


Was vor vielen Jahren aus einer Privatinitiative entstand, ist seit 2010 zu einem eingetragenen Verein geworden, der seit dieser Zeit
viele nachhaltige Projekte angestoßen, umgesetzt und begleitet hat. 
Eine spannende Reise, durch die vielen Kindern und Erwachsenen
in Kenia geholfen werden konnte. Hilfe, die dort ankommt, wo sie benötigt wird!